Die Motive für die Gründung des Ladens

Geld wurde dringend für das Humpisquartier benötigt. Das Haus sollte nämlich nicht privatisiert, sondern in öffentliche Hände gelegt und damit der Bürgerschaft zugänglich gemacht werden. Damit dies gelingen konnte, wurde zuvor ein Förderverein gegründet  - die Museumsgesellschaft Ravensburg e.V. - Die primäre Aufgabe des Ladens bestand und besteht  nun darin, dass Geld ins Haus kommt. Die Ladnerinnen  erinneren sich noch an den ersten offenen Samstag, als 14,00 DM in der Kasse waren. Schon bald reifte die Idee, Patenschaften für antike Ziegel aus dem Tessin ins Leben zu rufen. Mitstreiter waren schnell gefunden. Herr Janausch, der damalige Vorsitzende des Fördervereins war dabei die treibende Kraft. Bereits am ersten Verkaufstag nahmen wir 2500.-DM ein.  Die erste Dachziegel-Aktion war ein voller Erfolg.

<<<