Das Fachwerkhaus

Die Besucher lernen u.a. am Modell, wie der Fachwerkbau im Einzelnen hergestellt wird.

Wer in eine mittelalterliche Stadt kam, betrat eine Großbaustelle: Von allen Seiten war emsiges Hämmern, Klopfen oder Sägen zu hören. Mit zunehmender Bevölkerung wuchs auch der Bedarf nach kostengünstigen Wohnbauten. Eine einfache und altbewährte Methode war das Bauen mit Holz, der Fachwerkbau.

Seit dem 15. Jahrhundert wurden Fachwerkhäuser häufig mit gemauerten Erdgeschossen errichtet, gleichsam als Fundament für die hölzernen Obergeschosse. Das hatte einen entscheidenden Vorteil: Die Holzkonstruktion blieb vor aufsteigender Feuchtigkeit geschützt. Der Fachwerkbauweise war damit ein langes Leben beschieden.